Weiterbildung & Vernetzung

Wir fördern

den fachlichen Austausch und die Weiterbildung

die Zusammenarbeit mit professioneller und institutionalisierter Forschung und Vermittlung

fachliche und politische Debatten im Themenfeld

die öffentliche Wahrnehmung der geleisteten Forschungs- und Vermittlungsarbeit

 

Die Service- und Beratungsstelle plant und organisiert zwischen 2020 und 2022 den landesweiten erinnerungspolitischen Fachtag. Dieser findet an wechselnden Orten statt und rückt aktuelle Herausforderungen der politisch-historischen Bildungsarbeit in den Mittelpunkt.

ANSTEHENDE VERANSTALTUNGEN

Anmeldeschluss Guideausbildung für den Gedenkort KZ Sachsenburg
04.09.2020 16:00 Uhr, Gelände des früheren Konzentrationslagers Sachsenburg, An der Zschopau 7, 09669 Frankenberg

Die Geschichte des Konzentrationslagers Sachsenburg ist weitgehend unbekannt. Dabei befand sich das KZ von 1933 bis 1937 in unserer unmittelbaren Nähe vor den Toren von Frankenberg und Chemnitz und gilt als Vorläufer von Buchenwald und Sachsenhausen.   Wollen Sie mehr über die Geschichte des KZ Sachsenburg erfahren? Wollen Sie gemeinsam mit uns diese Geschichte aus […]

Workshop (online): Geschichtspolitik von rechts
05.09.2020 10:00 Uhr, online

Im Workshop wollen wir uns mit rechten Diskursstrategien beschäftigen und Narrative sowie Akteur*innen benennen, um damit Funktionsweise und Erfolge der Geschichtspolitik von rechts zu erfassen. Anlass sind neben aktuellen Interventionen von rechts bei Gedenkveranstaltungen, wie in Zwickau oder in Gedenkstätten, auch die sächsische Erinnerungspolitik und die rechte Diskursverschiebung der letzten Jahre. Auf Grundlage dieser Analyse […]

sLAG-Regionalkonferenz Ostsachsen, Bautzen
10.10.2020 10:00 Uhr, Gedenkstätte Bautzen

10.10.2020, 10 bis 16 Uhr, Gedenkstätte Bautzen, Weigangstraße 8a   Gemeinsam mit unseren Kooperationspartner*innen und Unterstützer*innen laden wir zur Regionalkonferenz Ostsachen nach Bautzen ein. Unser Anliegen ist es, lokale und regionale Akteur*innen der politisch-historischen Bildungsarbeit und der Forschung zum Thema Nationalsozialismus zu vernetzen sowie den fachlichen Austausch und die Weiterbildung zu fördern.   Tagesprogramm: 10 […]

1.11. Antragsschluss Förderprogramm „Gemeinsam wirken in Zeiten von Corona.“
01.11.2020 00:00 Uhr,

Gefördert wird in den Schwerpunkten Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft, Nachwuchsgewinnung sowie Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen. Alle gemeinnützigen Organisationen, die über einen Freistellungsbescheid vom Finanzamt verfügen (z.B. gemeinnützige e.V.) sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts (z.B. Kommunen) sind antragsberechtigt. Hier geht’s direkt zur Ausschreibung der Deutschen Stiftung für Engagement und […]

Enthüllung einer Gedenkstele für Zwangsarbeiter*innen, Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge
08.11.2020 10:00 Uhr, Chemnitz

An der Bushaltestelle „Knappschaft“ (Jagdschänkenstraße 52, Chemnitz) wird am Sonntag, den 8.11., 10 Uhr, eine Gedenkstele enthüllt. Sie erinnert an Zwangsarbeiter*innen, Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge beim Werk Siegmar der Auto Union AG. Leider entfällt die offizielle Veranstaltung aufgrund der Corona-Situation.  

Workshop (online): Woher kommt die Kohle? Finanzierungsmöglichkeiten von Geschichtsarbeit
10.11.2020 16:00 Uhr, Chemnitz, Off-Bühne Komplex, Zietenstraße 32

Um gute und innovative Ideen in der politisch-historischen (Bildungs-)Arbeit umsetzen zu können, braucht es eine Finanzierung. Welche Möglichkeiten es gibt und was es zu beachten gilt, ist Thema des Workshops mit dem Netzwerk Selbsthilfe e. V. Vorgestellt werden relevante Fördertöpfe und ihre Besonderheiten. Gelegenheit ist außerdem zum Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden.   Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt, […]

sLAG-Mitgliederversammlung
27.11.2020 14:00 Uhr, Döbeln, Treibhaus

u.a. mit Vorstellung des „Gedenkplätze“-Projekts des AkuBiZ sowie Neuwahl des Sprecher*innenrats, weitere Details zum Programm folgen

Vortrag: Fotos aus Sobibor. Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus
28.11.2020 19:00 Uhr, online

Im Rahmen der „Aktionswochen gegen Antisemitismus“ lädt der Treibhaus e. V. zu einem Online-Vortrag mit anschließendem Gespräch. Die als „Aktion Reinhardt“ bezeichnete Ermordung von etwa 1,8 Millionen überwiegend polnischen Jüdinnen und Juden in den Todeslagern Sobibor, Belzec und Treblinka hat bis heute keinen angemessenen Platz in der gesellschaftlichen Erinnerung gefunden. Eine neu entdeckte Fotosammlung aus […]

sLAG-Workshopreihe „Archivarbeit“ (1): Wie baue ich ein Archiv auf?
19.03.2021 16:00 Uhr, online

Wir beginnen unsere Workshopreihe zur Archivarbeit in Kooperation mit den Arolsen Archives.

sLAG-Regionalkonferenz Südwestsachsen
17.04.2021 10:00 Uhr, Chemnitz

Am 17.04.2021, 10 bis 16 Uhr, laden wir zu unserer zweiten Regionalkonferenz ein, diesmal nach Chemnitz.

Seminar des Wehnerwerks: „Reichsbürger“: Wer sind sie? Wie gehe ich mit ihnen um?
25.05.2021 17:00 Uhr, online

Als ein Reichsbürger 2016 einen Polizisten erschoss und drei weitere verletzte, war die Bewegung in der Öffentlichkeit maximal eine Randerscheinung. Seitdem machte sie immer wieder Schlagzeilen, meist im Zusammenhang mit illegalen Waffen und zuletzt durch ihre Beteiligung an Querdenken-Demonstrationen. Doch auch kommunale Mandatsträger*innen und Verwaltungsmitarbeiter*innen treffen immer häufiger auf sogenannte Reichsbürger. Was steckt hinter dieser […]

Seminar des Wehnerwerks: Parlamente in Gefahr – Drohen wieder Weimarer Verhältnisse?
26.05.2021 19:00 Uhr, online

Parlamente auf Landes- und Bundesebene sind das Herzstück der repräsentativen Demokratie. Die „Erste Gewalt“ ist mit einer großen Machtfülle ausgestattet. Dennoch gerät sie immer wieder unter Druck. Im Sommer 2020 entging der Bundestag nur knapp einer „Erstürmung“, im Januar 2021 zog ein Mob durch das Capitol in Washington. Aber auch von innen droht Gefahr: denn […]

Wiederholung wegen hoher Nachfrage: Seminar des Wehnerwerks zum Thema „Reichsbürger“
02.06.2021 17:00 Uhr, online

Zweite Chance zur Teilnahme, das Wehnerwerk wiederholt das Seminar „Reichsbürger: Wer sind sie? Wie gehe ich mit ihnen um?“   Was steckt hinter dieser Ideologie? Inwieweit sind sie eine Gefahr für unsere Demokratie? Diese Fragen werden im Seminar beantwortet und vor allem Strategien des Umgangs vorgestellt.   Seminarleiter: Benjamin Winkler (Amadeu Antonio Stiftung), Teilnahmebeitrag: 5 […]

5. und 6. Juni: Sachsenburger Dialog online
05.06.2021 09:30 Uhr, Gelände des früheren KZ Sachsenburg, An der Zschopau 6, Frankenberg

Anlässlich des ersten Lagerappells Anfang Juni 1933 findet seit 2009 der Sachsenburger Dialog statt. Ein Format des Austausches, der Information, des gemeinsamen Gedenkens. Da der Dialog in diesem Jahr nicht in Präsenzform stattfinden kann, wagen sich die Veranstalter*innen der Lagerarbeitsgemeinschaft KZ Sachsenburg und der  Geschichtswerkstatt Sachsenburg e.V. an eine Premiere – den ersten Sachsenburger Dialog […]

sLAG-Workshopreihe „Archivarbeit“ (2): Wie werde ich digital?
16.06.2021 16:00 Uhr, digital

Wir setzen unsere Workshopreihe zur Archivarbeit in Kooperation mit den Arolsen Archives fort.

Vortrag: „Die dunkle Görlitzer Vergangenheit“
01.07.2021 17:30 Uhr, VHS Görlitz, Langenstraße 23, 02826 Görlitz, Raum 15

Während des Zweiten Weltkriegs stand in Görlitz-Moys eines der 220 Kriegsgefangenenlager des Deutschen Reichs, das Stalag VIII A. Etwa 120.000 Soldaten verschiedenster Nationen waren hier inhaftiert. Tausende von ihnen starben während der Gefangenschaft.

Vortrag und Gespräch: Fotos aus Sobibor. Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus
08.07.2021 19:00 Uhr, Treibhaus e.V., Döbeln und online

Fotos aus Sobibor. Die Niemann-Sammlung zu Holocaust und Nationalsozialismus – Vortrag & Gespräch mit Dr. Steffen Hänschen   Die als „Aktion Reinhardt“ bezeichnete Ermordung von etwa 1,8 Millionen überwiegend polnischen Jüdinnen und Juden in den Todeslagern Sobibor, Belzec und Treblinka hat bis heute keinen angemessenen Platz in der gesellschaftlichen Erinnerung gefunden.   Eine neu entdeckte […]

Radtour zum Stalag VIII A: „Auf den Spuren der Görlitzer Geschichte“
10.07.2021 10:30 Uhr, Treffpunkt: Theatervorplatz, Demianiplatz 2, Görlitz

„Auf den Spuren der Görlitzer Geschichte“ – Radtour zum Stalag VIII A  

Vortrag zur Geschichte des KZ-Außenlagers Penig
15.07.2021 18:30 Uhr, Landgut Chursdorf, Landgutweg 25, 09322 Penig

Ringo Gründel und Jan Sobe von der Bürger_inneninitiative Gesicht zeigen – Netzwerk für demokratisches Handeln halten einen Vortrag zur Geschichte des Frauen-KZ-Außenlagers Penig.   Hinweis: Der Veranstaltungsort wurde verlegt, der Vortrag wird im Landgut Chursdort gehalten.

Open-Air-Auftakt zur sachsenweiten Filmtour „Zustand und Gelände“ in Frankenberg
17.07.2021 14:00 Uhr, Gelände des ehemaligen KZ Sachsenburg, An der Zschopau 6, Frankenberg

Am 17.07. startet in Frankenberg unsere Kinotour, die uns bis November mehr als 1.000 Kilometer durch Sachsen führen wird. Mit 13 Veranstaltungen an zwölf Orten mit Vorführungen des mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilms „Zustand und Gelände“ laden wir mit unseren Kooperationspartner*innen das Publikum zur Auseinandersetzung mit der Geschichte des NS ein, insbesondere mit der Geschichte der frühen […]

sLAG-Workshopreihe „Archivarbeit“ (3): Wie verarbeite ich Daten?
21.07.2021 16:00 Uhr, Digital

Unsere Workshopreihe zur Archivarbeit in Kooperation mit den Arolsen Archives neigt sich dem Ende zu. Bisher haben wir uns mit dem Aufbau eines Archivs beschäftigt und der Frage gewidmet, wie ich damit digital werden kann.

Gedenkveranstaltung zum Abschluss der internationalen Jugendbegegnung in Görlitz / Zgorzelec
13.08.2021 11:00 Uhr, Europejskie Centrum Pamiec, Edukacja, Kultura, Kozlice 1, Zgorzelec

Der Meetingpoint Music Messiaen e.V. lädt im Rahmen der internationalen Jugendbegegnung Worcation zum Gedenken aller Opfer des Kriegsgefangenenlagers Stalag VIII A und des Zweiten Weltkrieges ein.

Filmtour „Zustand und Gelände“ Station 2: Hainewalde
04.09.2021 17:30 Uhr, Hainewalder KuxBau e.V., Am Kux 6, 02779 Hainewalde

Zweite Station unserer Filmtour „Zustand und Gelände“ ist Hainewalde am 04.09.2021.

Filmtour „Zustand und Gelände“ Station 3: Dresden
07.09.2021 19:00 Uhr, Zentralkino, Kraftwerk Mitte 16, 01067 Dresden

Station 3 der Filmtour ist Dresden. Veranstalter im Zentralkino ist die Gedenkstätte Münchner Platz. Das Filmgespräch mit der Regisseurin Ute Adamczewski im Anschluss an die Vorführung moderiert die Gedenkstättenleiterin Dr. Birgit Sack.   Bei dieser Veranstaltung wird Eintritt erhoben, weitere Informationen sind bei der Stiftung Sächsische Gedenkstätten abrufbar.     Hinweis: Eine weitere Möglichkeit den […]

Handlanger der SS – Vortrag und Gespräch in Döbeln
09.09.2021 19:00 Uhr, Treibhaus e.V., Döbeln und online

Das Treibhaus Döbeln lädt ein zu einem Vortrag mit anschließendem Gespräch mit Dr. Angelika Censebrunn-Benz zum Thema „Handlanger der SS: Die Rolle der Trawniki-Männer im Holocaust“.   Die Trawniki-Männer gehörten zu den “fremdvölkischen” Hilfstruppen im Dienst des NS-Regimes. Die überwiegend unter sowjetischen Kriegsgefangenen rekrutierten und im SS-Ausbildungslager Trawniki angelernten Männer hatten maßgeblich Anteil an der […]

Einladung zu Rundgang, Gespräch und Radtour in Zeithain
12.09.2021 11:00 Uhr, Gedenkstätte Ehrenhain-Zeithain, Zum Ehrenhain 1, 01619 Zeithain

Die Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain und die Dresdner Künstlerinnengruppe „pink tank“ laden am 12.09.2021, am Tag des Denkmals, zu Veranstaltungen  zur Sonderausstellung „Dinge unserer Nachbarn… geborgen. Funde aus dem Kriegsgefangenenlager Zeithain“ ein, inklusive einer Radtour.

Filmtour „Zustand und Gelände“ Station 4: Leipzig, UT Connewitz
16.09.2021 19:00 Uhr, UT Connewitz, Wolfgang-Heinze-Straße 12 a, 04277 Leipzig

Am 16.09. macht die Tour Station in Leipzig: Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig fokussiert im Gespräch nach dem Screening auf das filmästhetische Konzept der Regisseurin, die Orte und ihre Geschichte zu zeigen, und stellt dies in Zusammenhang mit der Entwicklung der Erinnerungs- und Gedenkkultur seit den 1950ern bis heute.

Filmtour „Zustand und Gelände“ Station 5: Schloss Colditz
17.09.2021 17:00 Uhr, Schloss Colitz, Schloßgasse 1, 04680 Colditz

Das zweitägige Programm in Colditz beginnt am Freitag (17.09.2021) mit der Filmvorführung (17 Uhr) und einem anschließenden Gespräch (ca. 19 Uhr) mit der Regisseurin Ute Adamczewski, moderiert von Kurator Julian Volz (Goethe Institut Belgien).

Ausstellung #StolenMemory & Rahmenprogramm ab 08.10.2021 in Taucha
08.10.2021 17:00 Uhr, Taucha, Marktplatz

Die Arolsen Archives eröffnen am 8. Oktober zusammen mit dem Verein SAfT e.V. in Taucha die Open-Air Wanderausstellung #StolenMemory. Im Mittelpunkt stehen der letzte Besitz von KZ-Inhaftierten und die Frage, wie es heute noch gelingt, diese sogenannten Effekten an Familien der Opfer zurückzugeben. Zu sehen ist die Ausstellung in einem aufklappbaren Übersee-Container auf dem Marktplatz. […]

Filmtour „Zustand und Gelände“, Station 6: Weißwasser
10.10.2021 18:00 Uhr, Weißwasser, KulturSofa, Prof.-Wagenfeld-Ring 130

Die Station 6 unserer Filmtour führt nochmal in die Oberlausitz, diesmal nach Weißwasser, Gastgeber dort sind der Augen auf e.V. und der KulturSofa Weißwasser e.V. In der Veranstaltung geht u.a. um die Geschichte des Außenlagers des KZ Groß-Rosen am Ort. Eröffnet im Juli 1944, wurden die Inhaftierten, 300 jüdische Frauen, am 24. Februar 1945 in […]

Erinnerungspolitischer Fachtag 2021
13.10.2021 10:00 Uhr, Hochschule Mittweida

Erinnerungspolitischer Fachtag 2021: Erinnern im Dialog?! Sächsische Erinnerungs- und Gedenkarbeit – Bilanz von 30 Jahren

Seminar: Wenn Engagement gefährlich wird …
13.10.2021 17:00 Uhr, Forum des Herbert-Wehner-Hauses, Devrientstr. 7, 01067 Dresden

„Wenn Engagement gefährlich wird: Wie wehre ich mich gegen Angriffe?“ titelt ein kostenfreies Seminar des Herbert-Wehner-Bildungswerks für Kommunalpolitik e.V.

Vortrag: Erinnerungen ans Kriegsende im Tharandter Wald
27.10.2021 18:00 Uhr, Kurort Hartha

Anke Binnewerg und Carola Ilian laden zum Vortrag und einer Gesprächsrunde ein, bei der sie einen Einblick in die Ergebnisse ihrer Vorrecherche zu den Ereignissen der letzten Wochen des 2. Weltkrieges im Tharandter Wald geben und über die geplante Fortsetzung als „Mitmach-Raum-Tagebuch“ informieren.

Filmtour „Zustand und Gelände“, Station 7: Chemnitz
05.11.2021 17:00 Uhr, Chemnitz, TIETZ (Saal der VHS), Moritzstraße 20

Die Filmvorführung findet im Diskursprogramm der Ausstellung „Offener Prozess“ des Chemnitzer Vereins ASA-FF statt. Im Anschluss an die Filmvorführung kommentiert Hannah Zimmermann (ASA-FF e.V. / Offener Prozess) das Nicht-Gedenken zum Thema NSU, eine zweite Kommentierung übernimmt Anna Schüller zum Thema Sachsenburg. Danach beantwortet Ute Adamczewski Fragen aus dem Publikum. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von […]

Filmtour „Zustand und Gelände“, Station 8: Dresden
09.11.2021 19:00 Uhr, Dresden, Motorenhalle des riesa efau, Kultur Forum Dresden

Die zweite Dresdner Aufführung von „Zustand und Gelände“ findet im Rahmen der Ausstellung „Nahe bei“ statt, die zu diesem Zeitpunkt in der Motorenhalle zu sehen ist.   Im Gespräch nach dem Filmscreening soll auf das formale Konzept des Films fokussiert werden, auf die provozierte emotionale Wirkung beim Publikum und intendierte Sachfragen. Außerdem wird die Frage […]

Seminar: Umgang mit „Querdenken“ und Verschwörungsideologien
10.11.2021 15:00 Uhr, online

Das Herbert-Wehner-Bildungswerk für Kommunalpolitik e.V. bietet ein kostenfreies Seminar zum Umgang mit „Querdenken“ und Verschwörungsideologien an.

Filmtour „Zustand und Gelände“, Station 9: Döbeln
10.11.2021 19:00 Uhr, Treibhaus e.V. (Cafe), Bahnhofstraße 56, 04720 Döbeln

Nach dem Filmscreening gibt es Inputs zu den Themen „Wilde Lager“ in Sachsen bis zur Eröffnung des KZ Sachsenburg, Terror und Gewalt um 1933 sowie die sogenannten Baseballschlägerjahre Anfang der 90er in Döbeln.   Referent*innen sind Sophie Spitzner und Stephan Conrad, beide Sozialarbeiter*innen und Mitglied der AG Geschichte. Sophie Spitzner ist außerdem seit vielen Jahren […]

Filmtour „Zustand und Gelände“, Station 10: Wurzen
11.11.2021 18:00 Uhr, D5, Domplatz 5, 04808 Wurzen

Auf das Screening folgt ein moderiertes Filmgespräch mit der Regisseurin Ute Adamczewski. Eine Veranstaltung des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. und der IG Gedenkmarsch für die Opfer der Todesmärsche. Anmeldung über das NDK. Spenden sind erwünscht (Empfehlung: 3 bis 5 €).

AUSGEBUCHT! Argumentationstraining – Umgang mit Rechten in Gedenkstätten
12.11.2021 10:00 Uhr, Leipzig

In Kooperation mit dem Kulturbüro Sachsen e.V. und der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig bieten wir am 12.11. einen praxisorientierten Workshop zum Umgang mit rechten, menschenfeindlichen Äußerungen und Handlungen an. Ausgangspunkt sind konkrete Praxisbeispiele aus der Vermittlungsarbeit an NS-Gedenkorten.

Filmtourstation 11: Fachtag „Zustand und Gelände“ in Löbau
13.11.2021 10:00 Uhr, Kultur.Werkstatt B26, Bahnhofstraße 26, Löbau

In Löbau findet am 13.11.2021 ein Fachtag zu kritischer historischer Bildung statt. Beginn ist 10 Uhr, Ende ca. 18 Uhr.   Nach dem öffentlichen Filmscreening von „Zustand und Gelände“ (11 Uhr) und anschließendem Gespräch mit der Regisseurin Ute Adamczewski möchten die Veranstalter*innen mit Multiplikator*innen und Geschichtsinteressierten aus Ostsachsen den Raum nutzen, um das eigene Tun […]

Filmtour „Zustand und Gelände“, Station 12: Oelsnitz (Erzgebirge)
15.11.2021 17:00 Uhr, Bergbaumuseum (Hist. Speisesaal), Pflockenstraße 28, Oelsnitz/Erzgebirge

Im September neu hinzugekommen zur Tour (und deshalb in unserem Flyer nicht aufgeführt) ist die nunmehr zwölfte Station in Oelsnitz/Erzgebirge. Der Film wird dort im Historischen Speisesaal des Bergbaumuseums zu sehen sein und auch bei dieser Veranstaltung ist Ute Adamczewski, die Regisseurin, anwesend. In Oelsnitz kommt der Film in Kooperation mit dem Knappschaft des Lugau-Oelsnitzer […]

Filmtour „Zustand und Gelände“, Station 13: Annaberg-Buchholz
16.11.2021 20:00 Uhr, Alte Brauerei, Geyersdorfer Str. 34, Annaberg-Buchholz

Der Film „Zustand und Gelände“ befasst sich unter anderem auch mit Annaberg-Buchholz. Im Schützenhaus befand sich seit Anfang März 1933 ein frühes Konzentrationslager für politische Gegner*innen des Nationalsozialismus. Nachweislich waren hier 523 Gefangene inhaftiert. Zu DDR-Zeiten wurde das Gebäude als Jugendklub und für Tanzveranstaltungen genutzt. Eine Gedenktafel am Haus erinnerte an die Nutzung als Konzentrationslager. […]

Filmtour „Zustand und Gelände“, Station 14 und Finale: Königstein
17.11.2021 16:00 Uhr, Königsteiner Lichtspiele, Goethestraße 18, 01824 Königstein

Unsere Filmtour 2021 endet in den erst kürzlich wieder eröffneten Königsteiner Lichtspielen.   Auf die Begrüßung durch den Vor-Ort-Veranstalter AKuBiZ e.V. (Pirna) folgt ein Input, der den Bezug des Films zur Region herstellt. Königstein war einer der Drehorte und wurde daher als Aufführungsort vom AKuBiZ e.V., der sich seit 20 Jahren für den Erhalt bzw. […]

Symbolbilder des Holocausts. Zum Umgang mit historischen Fotografien
03.12.2021 18:00 Uhr, Digital

Die Erinnerungskultur an den Holocaust befindet sich im Umbruch. Nur noch wenige Überlebende können von ihren Erfahrungen berichten und schon heute ist das kollektive Gedächtnis in hohem Maße medial vermittelt.

Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2022 in Sachsen
27.01.2022 00:00 Uhr, Sachsenweit

Am morgigen Holocaust-Gedenktag erinnern wir nicht nur an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz vor 77 Jahren, sondern an alle Opfer des NS-Regimes. Trotz Pandemie gibt es in ganz Sachsen Aktionen und Veranstaltungen.

28.02. bis 02.03. Gedenkstättenfahrt des Herbert-Wehner-Bildungswerks nach Buchenwald
28.02.2022 09:00 Uhr, Herbert-Wehner-Bildungswerk, Dresden (Start)

Die Gedenkstättenfahrt „Buchenwald – Verfolgung und Terror gegen Minderheiten“ findet vom 28.02. bis zum 02.03.2022 statt.   Details zur Tour und Infos zur Anmeldung (Voraussetzung 2G+) siehe Herbert-Wehner-Bildungswerk

28.02. bis 01.03. „Haltung zeigen!“ – Online-Seminar des Herbert-Wehner-Bildungswerks
28.02.2022 17:00 Uhr, online

Das Herbert-Wehner-Bildungswerk veranstaltet in zwei Modulen am 28.02. und 01.03.2022 das Online-Seminar „Haltung zeigen! Argumentationstraining gegen diskriminierende Äußerungen“.   In diesem Seminar geht es um Sensibilisierung für diskriminierende und menschenverachtende Äußerungen, gleich in welchem Kontext. Es geht darum, sich der eigenen Haltung bewusst zu werden und diese in unterschiedlichen Kontexten angemessen zeigen zu können.   […]

NS-Zwangsarbeit im Leipziger Umland. Forschung und Vermittlung in Taucha und Penig
04.03.2022 18:00 Uhr, digital

Zwangsarbeit war während der Zeit des Nationalsozialismus ein gesellschaftliches Massenverbrechen, das nicht nur in den industriellen Zentren des Deutschen Reichs sichtbar war. Vor allem während der letzten Kriegsjahre wurde das System immer weiter ausgebaut.

„1933 – Folterkeller im Wohnquartier“ – Filmvorführung in Königstein
12.03.2022 16:00 Uhr, Königsteiner Lichtspiele, 01824 Königstein

Das AKuBiZ lädt am Samstag, den 12.03.2022, ab 16:oo Uhr, in die Königsteiner Lichtspiele ein.

Vortrag zur Geschichte des KZ-Außenlagers Penig in Rochlitz
19.03.2022 20:00 Uhr, Rochlitz, Burgstraße 39

Die Bürger*inneninitiative Gesicht zeigen – Netzwerk für demokratisches Handeln lädt am Samstag, den 19. März 2022, 20 Uhr, zum Vortrag zur Geschichte des KZ-Außenlagers Penig.   Das Außenlager gehörtre zum Lagernetzwerk des KZ Buchenwald. Von Januar bis April 1945 mussten insgesamt 703 in Penig inhaftierte ungarische Jüdinnen bzw.als Jüdinnen verfolgte Ungarinnen Zwangsarbeit für die deutsche […]

Nächste Online-Podiumsdiskussion zum Thema „Jüdisches Museum“
22.03.2022 19:00 Uhr, online

Über die gesamte Veranstaltungsreihe haben wir bereits informiert und die vorhergehenden Diskussionen finden sich zum Anschauen unter: https://www.blog-stadtmuseum-dresden.de/podiumsdiskussionjudischesmuseum/   Dieses Mal wird es konkret um Dresdner Standortfragen gehen, die aktuelle Veranstaltung trägt deshalb den Titel „Welche Orte stehen für welche Inhalte? Dresdner Standortdiskussionen für ein jüdisches Museum“.   Unter der Moderation von Oliver Reinhard (stellv. […]

„Reichsbürger“ – Online-Seminar des Herbert-Wehner-Bildungswerks
24.03.2022 17:00 Uhr, online

Als ein Reichsbürger 2016 einen Polizisten erschoss und drei weitere verletzte, war die Bewegung in der Öffentlichkeit maximal eine Randerscheinung. Seitdem machte sie immer wieder Schlagzeilen, meist im Zusammenhang mit illegalen Waffen und zuletzt durch ihre Beteiligung an Querdenken-Demonstrationen.   Doch auch kommunale Mandatsträger*innen und Verwaltungsmitarbeiter*innen treffen immer häufiger auf sogenannte Reichsbürger. Was steckt hinter […]

Speed Meeting: Stiftung EVZ
30.03.2022 16:00 Uhr, online

Beim Speed Meeting (nur für Mitglieder) in diesem Monat haben wir Corinna Jentzsch von der Stiftung EVZ zu Gast. Sie wird uns die Förderprogramme der EVZ vorstellen und Fragen beantworten.

Jugend im Gleichschritt!? – Ausstellung im Stadtmuseum Riesa
08.04.2022 00:00 Uhr, Stadtmuseum Riesa

Vom 08. April bis zum 29.05.2022 ist im Stadtmuseum Riesa die Sonderausstellung „Jugend im Gleichschritt!? – Die Hitlerjugend zwischen Anspruch und Wirklichleit“ zu sehen.   Die Ausstellung ist eine Wanderausstellung des NS-Dokumentationszentrums Köln. Die Realisierung in Riesa ist eine Kooperation der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain mit dem Stadtmuseum Riesa.   Die Ausstellung wird von einem umfangreichen […]

Ausstieg aus der Szene. Perspektiven eines ehemaligen Neonazis – Lesung und Gespräch in Riesa
28.04.2022 18:00 Uhr, Riesa, Städtisches Gymnasium

Am Donnerstag, den 28. April 2022, findet um 18 Uhr in der Kunsthalle des Städtischen Gymnasiums Riesa eine Lesung und ein Gespräch mit einem ehemaligen Anhänger einer militanten, sächsischen Neonaziorganisation statt, dem der schwierige, aber letztendlich erfolgreiche Ausstieg aus der Szene gelungen ist.   Die Lesung ist eine Begleitveranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung „Jugend im […]

Befreier? Besatzer? Eroberer? Nachdenken über den „Tag der Befreiung“ in Kriegszeiten – Diskussion
02.05.2022 18:00 Uhr, Militärhistorisches Museum der Bundeswehr, Olbrichtplatz 2, 01099 Dresden

Außer dem Sowjetischen Garnisonfriedhof existieren in Dresden viele Orte, die in Verbindung zur Geschichte der Sowjetunion, der Besatzungszeit in der SBZ/DDR und ihrem Ende stehen. Auch die Beziehung zur Partnerstadt Sankt Petersburg sowie das Rotarmisten-Denkmal auf dem Olbrichtplatz, das einst auf dem Albertplatz stand, gehören in diesen Zusammenhang. Verändert der Überfall Russlands auf die Ukraine […]

„Sehen – Erkennen – Verstehen“. Das Sowjetische Ehrenmal in Dresden neu denken? – Online-Diskussion
08.05.2022 18:00 Uhr, online

Der Geschäftsbereich Kultur und Tourismus der Landeshauptstadt Dresden lädt anlässlich des 77. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkriegs und des aktuellen Krieges in der Ukraine zu einer digitalen Diskussionmit dem Titel „Sehen – Erkennen – Verstehen“. Das Sowjetische Ehrenmal in Dresden neu denken?“ ein.   Erinnerungsorte helfen, das historische Gedächtnis und die kollektive Identität im […]

Zwischen Elberadweg und Gohrischheide – Radtour entlang der Zeitgeschichte
15.05.2022 10:00 Uhr, Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain (Start)

Radfahren, Zeitgeschichte und fast unberührte Landschaften erleben – das bietet die Radtour der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain anlässlich des Internationalen Museumstages am 15. Mai. Sie führt am Rande der Gohrischheide und entlang der Elbe vorbei an den Zeugnissen, die NS-Verfolgung und der Zweite Weltkrieg im Elbe-Röder Dreieck hinterließen. Das Kriegsgefangenenlager Zeithain mit den fünf dazu gehörigen […]

Orte von Belang. Symposium zum Umgang mit NS-Tat-und Täterorten am Beispiel Sachsenburgs
21.05.2022 10:00 Uhr, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude der TU Chemnitz, Reichenhainer Str. 90, Chemnitz

Anmeldeschluss 13.05.2022! Es ist ein digitaler Flyer erschienen.

01.06.2022 – Anmeldeschluss für TolSax-Landestreffen und Fachtag
01.06.2022 17:00 Uhr,

Das 17. Landestreffen des Netzwerks Tolerantes Sachsen (11.06.) findet gemeinsam mit dem Fachtag „Politische Bildung und Kritik“ (10.06.) im Chemnitzer Weltecho statt, die sLAG ist dort an beiden Tagen vertreten und freut sich auf den Austausch. Achtung: Anmeldeschluss ist der 01.06.2022!

Sachsenburger Dialog – Erinnern gestern – heute – morgen
11.06.2022 10:00 Uhr, An der Zschopau 1, 09669 Frankenberg

Der diesjährige Sachsenburger Dialog (am 11.06. und 12.06.2022)

Deutsch-polnischer Workshop „Geschichte begreifen“ in Zgorzelec
14.06.2022 09:30 Uhr, Zgorzelec (Gedenkstätte Stalag VIII A)

Der Verein Meetingpoint Memory Messiaen in Görlitz lädt in Kooperation mit der Stiftung Erinnerung, Bildung, Kultur in Zgorzelec (Polen) zur Teilnahme am deutsch-polnischen Lehrer*innen- und Multiplikator*innen-Workshop „Geschichte begreifen“ zu Gedenkstättenbesuchen als Ergänzung zum Unterricht ein.   Der Workshop findet am 14.06.2022 (Dienstag) ab 9:30 Uhr im Europäischen Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur in Zgorzelec (Gedenkstätte Stalag […]

Fachtagung „Antisemitismus – Aktuelle Erscheinungsformen, Akteure und Prävention“
14.06.2022 10:00 Uhr, Erich-Zeigner-Haus, Leipzig

Das Erich-Zeigner-Haus in Leipzig lädt am 14.06. und 15.06.2022 ein zur Fachtagung „Antisemitismus – Aktuelle Erscheinungsformen, Akteure und Prävention“. Das kostenfreie Fortbildungsangebot wird durch die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung im Programm Auf!leben gefördert und richtet sich an Multiplikator*innen, Lehrkräfte, Sozialarbeiter*innen und Interessierte aus ganz Sachsen.   Weiterführende Informationen zum Erich-Zeigner-Haus e.V. und zur Fachtagung sind […]

Urban Sketching-Workshop in Leipzig
25.06.2022 14:00 Uhr, Leipzig

Im Juni findet erneut der Workshop „Urban Sketching meets History. Spuren von NS-Zwangsarbeit grafisch erfassen“ der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig statt.   Diesmal werden Orte in Leipzig-Plagwitz aufgesucht. Der Workshop richtet sich an Anfänger*innen. Die Illustratorin Stéphanie Weppelmann wird Schritt für Schritt in Perspektive, Proportion und Farbe einführen und nützliche Tipps und Tricks für schnelles […]

Gedenken an die im NS ermordeten Sinti und Roma in Leipzig
02.08.2022 17:00 Uhr, Leipzig, Goethestraße, Park am Schwanenteich (Denkmal)

Anlässlich des Europäischen Holocaust-Gedenktags für Sinti und Roma lädt Romano Sumnal morgen in Leipzig zum Gedenken an die deportierten und ermordeten Leipziger Sinti und Roma in den Schwanenteich-Park ein, wo am Denkmal „Geschlagener“ ein Kranz niedergelegt wird.   Als „Volks- und Reichsfeinde“ wurden Sinti und Roma ab 1933 schrittweise ausgegrenzt, entrechtet, verfolgt und ermordet. Allein […]

Vergraben und Vergessen? – Vortrag in Chemnitz
06.09.2022 18:00 Uhr, smac – Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz, Stefan-Heym-Platz 1

Insbesondere in städtischen Räumen werden wir vielfach mit geteilten Erinnerungen konfrontiert: In Denkmälern, Gedenkstätten, aber auch architektonischen Formen, Straßennamen, Plaketten und Hinweisschildern, wird Geschichte erinnert und tradiert. In Bezug auf die deutschen Verbrechen der NS-Zeit scheinen wir auf den ersten Blick mit einer „Flut“ an solchen Erinnerungsorten konfrontiert. Diese Orte erzählen selten eine vollständige Geschichte […]

Erinnerungspolitischer Fachtag 2022, 24.09., Dresden – Programm online
24.09.2022 10:00 Uhr, Dresden, Hörsaalzentrum der TU, Bergstraße 64

Diverse Geschichte(n)? Erinnerungskulturen Ost und Migrationsgesellschaft

Workshop „Alles längst Geschichte? Erinnerungskultur als demokratische Gegenwartsbewältigung“
01.10.2022 14:00 Uhr, Carlowitz Congresscenter Chemnitz, Theaterstraße 3, 09111 Chemnitz

Im Rahmen der ersten Demokratiekonferenz der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag findet am 01. Oktober 2022, 14:00 bis 15:45 Uhr, im Chemnitzer Carlowitz Congresscenter der Workshop „Alles längst Geschichte? Erinnerungskultur als demokratische Gegenwartsbewältigung“ statt.   Im von Claudia Maicher (MdL, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) moderierten Workshop sprechen Dr. […]

Save the Date: Vernetzungsworkshop „Erfassung von Stätten der NS-Zwangsarbeit in Sachsen“
19.11.2022 10:00 Uhr, Leipzig, Kubus, Permoserstr. 15

Gemeinsam mit der Stiftung Sächsische Gedenkstätten und der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig und in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege sowie dem Landesamt für Archäologie Sachsen laden wir zum Vernetzungsworkshop zum Thema „Erfassung von Stätten der NS-Zwangsarbeit in Sachsen“ nach Leipzig ein. Zur Veranstaltung ist ein Flyer mit dem Tagesprogramm erschienen, Anmeldungen sind ab sofort […]